Planck-Konstante

Aus Mhfe-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Planck-Konstante (auch Planck´sches Wirkungsquantum) ist mit dem "äußeren Fotoeffekt" verknüpft.

Damit ein Elektron eine Fotokathode verlassen kann, muss es mindestens Energie in Höhe der Austrittsarbeit aufnehmen. Das geht aber nicht dadurch, dass das Elektron über längere Zeit Energie aus der Lichtwelle absorbiert. Vielmehr muss die Energieaufnahme in einem einmaligen Prozess, vergleichbar einem Stoß, erfolgen. Die Energie, die es dabei erhält, ist der Frequenz der Welle (Farbe) proportional. Der Proportionalitätsfaktor ist die Planck-Konstante h.

h hat die Dimension Energie x Zeit (Wirkung genannt)

h = 6,626 10-34 Js