PETRA-Koppler, Montage

Aus Mhfe-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlagworte: Koppler, Coupler, Input Coupler, IPC, Cavity-Koppler


Montage und Justage

Einbau einer Hochfrequenz-Einkopplung in ein Cavity

1.) Die gesandstrahlte, geätzte und anschließend VE-Wasser und reinstem Alkohol gereinigte Einkopplung wird 24h unter Vakuum bei 200...250°C ausgeheizt.

Einkopplung 4.bmp


2.) Ansicht der Einkopplung von der Luftseite (Anschlussseite). Zum Schutz vor Verschmutzung und mechanischer Beschädigung wird die Einkopplung bis zum Einbau in das Cavitiy vakuumseitig in einen robusten Kunststoff-Becher eingebaut

Einkopplung 5.bmp


3.) Vakuumseitige Ansicht der Einkopplung. Beachte: Der Massepunkt der Koppelschleife hat dieselbe Orientierung wie der Anschlussflansch für die Luftdruckdose. Bei eingebautem Einkoppler kann man so die Lage der Koppelschleife erkennen (hilfreich bei der Einstellung des Koppelfaktors).

Einkopplung 6.bmp


4.) Einsetzen der UHV-CU-Dichtung am Cavity. Entgegen der Abbildung sollte man die Dichtung niemals mit bloßen Fingern anfassen. Bitte geeignete Handschuhe tragen und auf äußerste Sauberkeit achten.

Einkopplung 7.bmp


5.) Einsetzen der Einkopplung ins Cavity. Dabei ist auf die richtige Stellung der Koppelschleife zu achten.

Einkopplung 8.bmp


6.) Den Drehflansch mit 3 Schrauben lose befestigen, dann die Einkopplung drehen bis sich die Koppelschleife in der gewünschten Position befindet. Der Flansch zum Anschluß der Luftdruckdose imarkiert der Massepunkt der Koppelschleife. Wenn die Einkopplung richtig justiert ist, werden alle Bolzen eingesetzt und festgezogen.

Einkopplung 9.bmp


7.) Ansicht Hohlleiterübergang (Doorknob mit Hohlleiterkasten)

Einkopplung 10.bmp


8.) Anbau des Hohlleiterüberganges; Ring mit den Flanschschrauben dazu in die richtige Position drehen.

Einkopplung 11.bmp


9.) Befestigungsschrauben anziehen.

Einkopplung 12.bmp


10.) Klemmring am Umfang des "Busen" lösen und den gesamten Busen im Uhrzeigersinn drehen bis Löcher von Teilkreis und Ausgleichkappe (auch:Mittelleiterstück oder Pornorohr genannt) deckungsgleich sind.

Achtung! Busen nur rechts herum drehen, da sonst die Ausgleichkappe im Einkoppler gelöst wird.

Einkopplung 13.bmp


11.) Schrauben in Ausgleichkappe setzen und anziehen. Anschließend die Schrauben des Klemmrings am Umfang des Busens anziehen.

Einkopplung 14.bmp


12.) HF-Dichtung einsetzen.

Einkopplung 15.bmp


13.) Hohlleiterflansche verschrauben.

Einkopplung 16.bmp


14.) Wasserverrohrung u. Kühlluft anschließen. Luftdruckdose und Temperaturfühler anbauen.

Einkopplung 17.bmp


15.) Temperaturfühler (PT100) für Vorlauf- und Rücklauftemperatur.müssen in den Luftstrom ragen. Der Rücklauftemperaturfühler muss durch die HF-Dichtung bis zum Anschlag eingeschoben und dann etwas zurück gezogen werden, damit seine Spitze frei im Luftstrom liegt. Anschließend wird er mit der Madenschraube fixiert.

Einkopplung 18.bmp