Krankmeldung

Aus Mhfe-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stichworte: krank, Kind


Arbeitsunfähigkeit (eigene)

Telefonisch bis 9:00 Uhr in der Gruppe/Abteilung melden. Auch die erwartete Dauer angeben. Woran man erkrankt ist, muss man nicht sagen.

Ein ärztliches Attest ist ab dem vierten Kalendertag der Krankheit erforderlich. Falls Sonnabend, Sonntag oder gesetzliche Feiertage von den Krankheitstagen eingeschlossen werden, zählen sie mit.

Das bedeutet:

Krank zum Arzt Attest ab
Mo. - Do. Do.
Mi. - Mo. Fr. Sa.
Do. - Mo. Fr. So.
Fr. - Mo. Mo.

Für Beschäftigte im Schichtdienst regelt die Betriebsvereinbarung zum Schichtdienst die Einzelheiten.

V2 hat auf seiner Web-Seite ein Merkblatt zu dem Thema: Merkblatt von V2

Dort sind auch Regelungen zu "Krank im Urlaub" zu finden.

Lohnfortzahlung

Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle wird vom Arbeitgeber 6 Wochen lang gewährt.

Langjährige DESY-Mitarbeiter hatten bis zum Inkraftreten des derzeitigen Tarifvertrages im Jahr 2005 Anspruch auf 1/2 Jahr Lohnfortzahlung.

Seit 2005 werden alle Mitarbeiter gleichbehandelt und bekommen vom Arbeitgeber nur noch 6 Wochen Lohnfortzahlung. Ab der 7. Woche zahlt die Krankenkasse ein Krankengeld und DESY zusätzlich einen Krankengeldzuschuss.


Verfahren bei Erkrankung des Kindes

Vorgesetzter:

  • Formular Antrag auf Urlaub / Arbeitsbefreiung benutzen.
  • Erkrankung des Kindes (unbezahlt) ankreuzen.
  • Formular nach Rückkehr des Mitarbeiters vervollständigen und mit einer Kopie des ärztlichen Attestes oder einer Kopie der Vorderseite des Krankenscheines an die Personalabteilung schicken.


Mitarbeiter (gesetzlich versichert):

  • Ärztliches Attest an Krankenversicherung schicken. KV zahlt Entgelt.
  • Kopie des Ärztlichen Attestes oder Kopie der Vorderseite des Krankenscheines dem Vorgesetzten vorlegen.