Kondensator

Aus Mhfe-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Kondensator ist ein passives elektrisches Bauelement mit der Fähigkeit, in einem Gleichstromkreis elektrische Ladung und die damit zusammenhängende Energie statisch in einem elektrischen Feld zu speichern. Die gespeicherte Ladung pro Spannung wird als elektrische Kapazität bezeichnet und in der Einheit Farad gemessen. In einem Wechselstromkreis wirkt ein Kondensator als Wechselstromwiderstand mit einem frequenzabhängigen Impedanzwert.

Kapazitäten verschiedener Elektrodenanordnungen

Plattenkondensator

A: Plattenfläche
s: Plattenabstand
\( \varepsilon_0 = 8,8541853*10^{-12}{As \over Vm} \)

\[ C = \varepsilon_0\varepsilon_r \frac{A}{s} \]

Scheibenförmige Platte gegen unendlich

R: Scheibenradius
\[ C = 8 \varepsilon_0 \varepsilon_r R \]

Zylinderkondensator

D: Innendurchmesser des Außenleiters
d: Außendurchmesser des Innenleiters

\[ C = 2\pi \varepsilon_0\varepsilon_r \frac{l}{\ln{\frac{D}{d}}} \]